Mittwoch, April 19, 2006

Und ewig krümelt die Tütensuppe ...

Es novemberlt. D.h. es ist kalt und um die Wärme bis in die Knochen zu bekommen, helfen nur Suppen.
Zwar wäre der reichhaltige Eintopf à là Muttern (also nicht meiner, mehr so allgemein) am allerbesten, aber da ich ja auch keine 2 Stunden- Gewaltmärsche durchs raschelnde Laub der umliegenden Gehölze absolviere, reicht auch eine Knorr-Tütensuppe.
Eine neue Leckerei, die ich vor kurzem im Suppenregal entdeckt habe: Knorr activ Tomatencremesuppe mit Muschelnudeln. Nun könnte ich einen kompletten Blogeintrag darüber verschwenden, darauf hinzuweisen, dass es entweder "active" oder "aktiv" heißen sollte, aber was solls.

Und auch die Aussage, dass diese Tomatensuppe "pro Portion 30% der empfohlenen Tagesmenge an den Vitaminen B, C und E sowie wertvolle Ballaststoffe" enthält, ist nicht ganz so interessant.

Worüber ich mich wirklich ärgere - ich bin zu blöd, das komplette Suppenpulver aus der Tüte in das heiße Wasser zu bekommen. Wenn ich es mit einem Ruck hineingebe, schäumt es soweit, dass mir die Suppe beinahe aus dem Topf hüpft. Wenn ich es aber sanft hineinrieseln lasse, dann klebt aufgrund des aufsteigenden Wasserdampfs ein großer Teil des Pulvers in der Tüte und ist nur schwer herauszukrümeln.
Sehr ärgerlich.
Aber sehr sehr lecker.

1 Kommentar:

  1. Knorr verkauft also nach wie vor Natriumglutatmat in bunter Verpackung, und versucht, seinen Müll mit Vitaminen als gesund darstehen zu lassen. Wer´s mag...

    AntwortenLöschen