Dienstag, Juni 17, 2008

Becks Ice

Eigentlich probier ich ja (fast) alles. Sonst gäbs dieses Blog ja nicht.

Nachdem ich einige Tage mit fieser Erkältung ausgeknockt war und eh nix schmecken konnte, gabs am Wochenende dann endlich mal "Becks Ice". Nach leckerem Green Lemon und enttäuschendem Chilled Orange also "Ice" mit Lemon und Mint. Und glasklar.

Beck’s hat da ja ein cooles Filterverfahren entwickelt, das den Bier-Anteil des Mixgetränks durchsichtig macht. Angeblich. Für mich ist das Ganze eher blau-grün-stichig, so ein wenig wie Schwimmbadwasser. *urgs*

Aber ich wollte mich ja nicht von der Optik ablenken lassen, so wie damals von Pepsi Crystal.

Also Flasche geschnappt, angesetzt - und beinahe wieder ausgespuckt. Bäh!

Für mich schmeckt das Zeugs wie Spülwasser und damit erübrigt sich jeder weitere Kauf für mich!

Kommentare:

  1. Mit dem Spülwasser ging es mir genauso: mit geschlossenen Augen einen Schluck genommen, weil ich gehofft hatte, dass es nicht so schmecken würde, wie es aussah.
    Auch mein Eindruck war "Pfui Spinne"..

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, ich liebe es, obwohl ich mit "Frauenbier" eigentlich gar nichts anfangen kann :D

    AntwortenLöschen