Montag, Juli 25, 2011

Philadelphia Honig

Ich liebe Honigbrote.

Dunkles Vollkornbrot oder -brötchen, Butter oder Quark drauf und dann leckeren Honig vom Imker des Vertrauens aus Preetz - unbezahlbar.

Heute erregte im Supermarkt folgendes Päckchen mein Interesse:



Philadelphia "Honig". Hm.

Musste natürlich gekauft und probiert werden.

Die Schachtel sieht aus wie alle neueren Philadelphia-Produkte - stylish rund, schlecht zu stapeln. Für den "Honig"-Wiedererkennungswert mit gelbem Rand am Deckel.

Wenn man die Packung öffnet, riecht es erstmal nach Honig-Quark. In der Farbe leicht gelblich-weiß. Auch der Vorher-Schlecktest sagt: Honig-Quark.

Auf getoastetem Leinsamenbrot komme ich zu dem Schluß: Honig-Quark. Nur cremiger.

Es schmeckt mir, gar keine Frage. Als wenn jemand sich die Mühe gemacht hätte, Quark mit Honig und evtl. einem Schuß Mineralwasser cremig zu rühren. Wer sich die Arbeit nicht machen will, ist mit dem "Philadelphia Honig" auf jeden Fall gut bedient.

Würde ich mir wohl wieder kaufen, vor allem im Büro, wo ich gern mit wenig Aufwand ein Brot schmieren will.

Hier mal die "harten Fakten":

Zutaten:
Wasser, Milcheiweißerzeugnis, Zucker, Honig 4,5%, modifizierte Stärke, Speisesalz, Orangensaftkonzentrat, Zitronensaftkonzentrat, Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl.

Nährwerte pro 100g:
Energie (Brennwert)932/225 kJ/kcal
Proteine 3.8 g
Kohlenhydrate 13.5 g
davon Zucker 12.0 g
Fett 17.0 g
davon gesättigte Fettsäuren 11.5 g
Ballaststoffe 0.1 g
Natrium 0.2 g

1 Kommentar:

  1. Das Produkt war mal in einer Angebotswoche im heimischen Supermarkt zu haben und ich habe es nicht rechtzeitig geschafft.
    Seitdem suche ich vergeblich danach... aber ich habe es noch auf meiner Schlemmer-Agenda ^^

    Schöner Beitrag übrigens. :-)

    AntwortenLöschen