Donnerstag, Juli 24, 2008

Aloha Lemonade - nicht mein Ding

Gestern in der Forstbaumschule (Biergarten in Kiel):

Nach einer Berliner Weiße in rot wurde entschieden, dass ich Alex´ neues Auto heimkutschieren werde. Also Wechsel zu alkoholfreien Getränken, aber nach einer Coke light wurde die Auswahl schon knapper. Noch mehr Zuckergetränke? Ach nö. Bionade? Brrr.

Ganz neu auf der Karte: Aloha Lemonade, das "Surfersoda".


(Bild als download von aloha-lemonade.de)
Edit: Keine Ahnung, warum die Flasche beim upload des Bildes plötzlich blau geworden ist. Der Inhat ist eigentlich orange.

Genau wie die anderen "Szenedrinks" (Fritzkola etc.) wird dieses alkoholfreie Getränk in 0,33l - Glasflaschen angeboten, in den Sorten Grapefruit-Orange, Mango-Lime und Holunderblüte. Die Website verspricht vollmundig:

100% natürlich / keine künstlichen Aromen, Konservierungsstoffe, künstlichen Farbstoffe/ wenig Kalorien/ 0% Fett (ach!)/ frischer und fruchtiger Geschmack durch Früchte & Blüten.

Also ran an die Flasche - ich wählte Mango-Lime (s.o.), und was kann ich sagen? Das Zeugs schmeckt so, wie mein Handwaschmittel von dusch das riecht. *schauder*
Vielleicht probiere ih irgendwann nochmal Grape-Orange, aber Mango-Lime fällt bei mir schlichtweg durch.

Kommentare:

  1. also mir schmeckt es suuuper lecker...

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es echt lecker,hab bis jetzt Elderflower(Holunder) probiert und mir hat dieser fruchtige Geschmack gefallen.Das war mal was anderes,als die ganzen anderen Limos die man jetzt so kaufen kann.

    AntwortenLöschen
  3. was?

    Aloha ist toll und lecker?

    AntwortenLöschen
  4. Das schmeckt ja auch malzig, vllt. lags daran.
    Aber da ich schon von meiner Patentante immer Karamalz gekriegt hab mag ich es^^

    Und das naechste Mal Fritz Melonenbrause *mhm*

    AntwortenLöschen
  5. Hatte mir diese Limo mal im Supermarkt mitgenommen, sah so lecker aus...war allerdings aber auch kein bisschen mein Fall, pfui Teufel.

    AntwortenLöschen