Freitag, Juni 16, 2006

DasPlastik-Überraschungs-Ei - Kinder Joy


Schon seit mehr als 2 Wochen bin ich um dieses komische Plastik-Ei drumherum geschlichen. Und wer meine Neugier kennt weiß, dass es sich dabei schon um eine sehr lange Zeit handelt. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, was ich mit diesem merkwürdigen Ei anfangen sollte.

Soll wohl eine Alternative zum normalen Überraschungsei sein, schmelzfest.(Ich hasse die Abkürzung "Ü-Ei", ist doch keine Übertragung drin möglich!)

Nun hat aber Malte sich entschieden, die Fussball-Guckgemeinschaft mit solchen Eiern zu beglücken, ich musste es also nicht mal kaufen.

Frisch heran: DAs Ei besteht komplett aus Plastik mit einer Lasche unten dran. Da ich nicht wusste, was mich innendrin erwartet, zog ich zunächst einmal eher behutsam, dann mit etwas mehr Kraft - keine Chance.

Erst mit brachialer Gewalt konnte ich die beiden Hälften von einander trennen. Die eine Hälfte ist mit einer durchsichtigen Folie bedeckt, man sieht ein wenig Nutella in unterschiedlichen Farben und zwei Kügelchen, die aussehen wie eine Mischung aus Giotto und dem Inneren von den Ferreo Rocher - Kugeln. Nun, selbe Firma.

Auf der anderen Hälfte befindet sich eine undurchsichtige Folie, obendrauf klebt ein kleiner Spatel. Mit diesem Spatel löffelt man dann den halb warmen Nutella (braun und weiß) aus der ersten Ei-Hälfte.
Mein Fazit: Einfach nur süß. Die Knusperkrümel, mit denen die Bällchen bedeckt sind, haben sich auf der Unterseite bereits mit der Schokocreme verbunden, so dass man sich der Krümel auch nicht entziehen kann, wenn man die Kugeln als erstes isst. Die Creme ist wie gesagt zu süß und ansonsten geschmacklich uninteressant. An anderer Stelle in diesem Blog habe ich ja bereits von der Kwatta-Creme berichtet, die schmeckt erheblich besser, muss ich sagen.
Der Spatel ist allerdings massiv und scheint nicht so leicht zu brechen. Bei Kindern auch sehr wichtig.

Auf der zweiten Seite der Ei-Hälfte, geheimnisvoll mit farbiger Folie abgedeckt, befindet sich das berühmt-berüchtigte Überraschungs-Ei-Spielzeug.
Aber während alle anderen das Glück haben, etwas zum zusammenbauen zu bekommen, bekomme ich mal wieder eins von den "Highlights" - einen IceAge-Schlüsselanhänger aus sehr billigem Plastik.

Nun, eins ist sicher - ich werde mir das Ding never ever selbst kaufen. Abgesehen davon, dass der Preis (99ct.) es völlig uninteressant macht, ist es auch kein Nasch-Highlight. Und wenn ich mich schon mit Kalorien füttere, dann soll es sich wenigstens lohnen ;-)

Malte sieht das natürlich ein wenig anders, nachzulesen in seinem Blog

1 Kommentar:

  1. Himmel nochmal... da hast Du ja einen irren Blog auf die Beine gestellt...

    Könntest Du vielleicht als Buch rausbringen?!

    LG

    Rene

    AntwortenLöschen